Wilde Basketball Safari

Wer in diesem Schuljahr die St. Johannis Grundschule im Norden Nürnbergs besucht, könnte die Gelegenheit bekommen, eine Gruppe wilder basketballspielender Jaguare zu sehen. Etwa 20 dieser seltenen Exemplare treffen sich jeden Montag nach der Schule in der Sporthalle und üben zusammen dribbeln, passen und werfen. Hierbei geben sie so viel Gas, dass man ab und zu sogar ein lautes, begeistertes Brüllen vernehmen kann. Sowohl die jüngeren (SAG) als auch die älteren und erfahreneren Jaguare (Baskets) sind mit voller Leidenschaft dabei und können meist gar nicht genug von Basketball bekommen. Bei dieser Show kann sich so mancher Zoo noch etwas abschauen.


Die Jaguare sind schon voller Vorfreude auf die bald anstehende Grundschulliga und können es kaum erwarten, gegen andere Schulen anzutreten und ihr erlerntes Können unter Beweis zu stellen.


„Ich freue mich sehr, dass auch in diesem Jahr trotz schwieriger Umstände so viele Kinder für Basketball brennen. Wir hatten einen derartig großen Ansturm, dass die Einheiten sofort voll besetzt waren und wir von Beginn an zahlreich durchstarten konnten.“ - Trainer der Jaguare, Felician Müller













Aktuelle Nachrichten
Folge uns
  • Facebook Classic